öffnungszeiten
blockHeaderEditIcon
 Öffnungszeiten: 24/7
telefon
blockHeaderEditIcon
+43 676 50 66 990
Flaggen
blockHeaderEditIcon
Für den Deutschsprachigen Raum erstellt

 

Beispiele von automatisierten Prozessen


1. Marketing Automation - Content Marketing


Das Ziel des Einsatzes von Marketring-Augusmation ist es, die Kommunikation mit bestehenden oder potentiellen Kunden zu verbessern, indem Ihm je nach Verhalten zum Beispiel SMS, Pushmails oder automatisierte, personalisierte Mails gesendt werden.

Beispiel 1.1.1: Push-Mail oder SMS jeden 15. Oktober zum Thema "Frostschutz"

ACHTUNG: Denken Sie an Ihre Gartenwasserleitung - FROSTGEFAHR!


Immer mehr greift Content Marketing wieder auf die E-Mails als Tool zurück. Der große Unterschied ist aber, dass das Mail nicht an alle Abonnenten verschickt wird, sondern personalisiert an bestimmte Personen zu bestimmten Zeitpunkten. Im Vorliegenden Fall sind das Kunden mit Eigenheim ("Häuslbauer").
So ein Prozess wird einmal eingerichtet und läuft dann so lange ab, bis du ihn stoppst/änderst ... was auch immer.



Beispiel 1.1.2: Variante E-Mail zum selben Thema, natürlich personalisiert.
 

Sehr geehrte Frau Doktor Moser,

der diesjährige Sommer ist sicher auch Ihnen noch in bester Erinnerung und auch der goldene Herbst macht seinem Namen wirklich alle Ehre. Trotzdem werden die Nächte wieder länger und vor allem auch kälter.

Bitte denken Sie daran, ihre Außen-Wasserleitungen rechtzeitig zu entleeren und winterfest zu machen, damit Sie nach den ersten Frostnächten keine böse Überraschung erleben.
Mehr dazu: LINK


BEACHTENSWERT: Schreibe nie zu lange Texte, denn da passiert es oft, dass diese sofort gelöscht werden - das ist oft unerwünscht. Hast du mehr zu sagen, dann hänge einen LINK an, wie im Anschluss an die Zeilen vorher, dann entscheidet dein Kunde, ob der Link für ihn interessant ist. Die Neugierigen öffen den Link sowieso!

 

 

Beispiel 1.2: E-Mail zum Start in die Heizsaison:
 

 # (Name setzt sich automatisch ein)

Bitte beachten Sie: 

1. Der Druck in der Heizungsanlage eines Einfamilienhauses muss zwischen 1.0 und 1,5 bar am Manometer anzeigen.
2. Ist Ihre Heizungsanlage mit aufbereitetem Wasser aufgefüllt, rufen Sie uns bitte an! Nicht mit dem Hauswasser nachfüllen!
3. Ist das nicht der Fall, dann Heizung auffüllen auf 1,5 bar, entlüften und wieder auf 1,5 nachfüllen.
4. 
Beschreibung: Wie Sie Ihre Heizungsanlage auffüllen - Schritt für Schritt
 

Viel Erfolg bei der Umsetzung,

Freundliche Grüße, Ihr  Team von Installateur ....
Telefon, E-Mail, Straße, PLZ und Stadt

 

 

Beispiel 1.3: Info nach einer Reparatur-Vereinbarung

 

Guten Tag …..

 

Mit diesem Mail bestätigen wir den vereinbaren Reparaturtermin
am XX.XX.XXXX Zeitpunkt: zirka XX:XX Uhr.

Weil wir schon einmal bei Ihnen sind, bieten wir Ihnen an Kleinigkeiten, die Sie stören,

gleich mit zu beheben.

Ihr Vorteil dabei: Sie ersparen sich Ärger und Fahrtkosten!

•  Druck der Heizungsanlage überprüfen, bei Bedarf nachfüllen
•  Wasserfilter nach Hauswasseranschluss prüfen, bei Bedarf wechseln
•  Heizungsfilter reinigen
•  Filter Abluftventilator WC prüfen, bei Bedarf tauschen
•  Spülkastendichtungen (Wasserräuber!!!) – kontrollieren
•  Sicherheitsventil Boiler prüfen (Wasserräuber!!!)
•  Handbrause funktioniert noch gut? Oder erinnert sie an ein „Tröpferlbad?“
•  Brauseschlauch ist noch in Ordnung?
•  Perlstrahler bei Abwäsche und Waschbecken erneuern?
•  Wackelt etwas? Handtuchhalter, Seifenhalter usw.?

Ist da etwas, das wollten Sie schon lange richten?
Soll etwas erneuert – ausgetauscht werden?
Bitte um Info, Sie erreichen uns unter Tel.: XXXX XX XXX

 

 

 

2. Marketing Automation - Interne Standards

Wer träumt nicht von einer Welt, in der zeitraubende und lästige Routineaufgaben der Vergangenheit angehören?
Hier erfährst du die zwei großen Vorteile die Automatisierung von Prozessen zur Erfolgsgarantie der Digitalisierung beitragen:

Vorteil 1: Mehr Zeit
Vorteil 2: Weniger Fehler

 

 

Beispiel 2.1 Interner Schriftverkehr

 

Überlegen Sie einmal, was wir alles Verschriftlichen sollten, um das Unternehmen rechtlich abzusichern.

Oft tun wir es aber nicht, weil wir dazu keine Zeit haben, weil wir meistens keine Vorlagen haben, weil alles manchmal so umständlich zu handhaben ist, bzw. die notwendigen Mittel fehlen.

  • Auftragsbestätigungen aller Art
  • Das Formularwesen – keine Unterschrift, der Kunde ist nicht da – was tun?
  • Lösung mit SMS erarbeiten oder auch Push-Mail? Was noch?
  • Formulare, die mit Tabellen funktionieren, Checklisten
  • Estrich-Koordinierungsgespräch
  • Div. Teilübergaben am Smartphone? Wanne/Duschtasse, Fußbodenheizung, Druckproben
  • und vieles mehr - was hinterher nicht abgestritten werden kann.

 

Beispiel 2: Auftragsbestätigung

Sie haben gerade von einem Kunden den Auftrag für die Erneuerung seiner Heizungsanlage bekommen.

Jetzt schicken Sie ihm eine Auftragsbestätigung mit den vereinbarten Details und bedanken sich noch einmal für das entgegengebrachte Vertrauen.


Das hätten Sie möglicherweise früher nicht gemacht, weil Ihnen die Zeit gefehlt hätte. Da es aber jetzt so einfach ist, weil Sie eine oder mehrere Vorlage angelegt haben, tun Sie das nun wie automatisiert bei jedem Auftrag.

 

Der Vorgang ist folgender:

1. Kunden aufrufen, weiter zu

2. Vorlage aufrufen,

3. Vorlage anpassen – z.B. Nachlässe, Zahlungsbedingungen und Skonti,

4. Abschicken
 

Und das wär’s dann schon!

ÜBRIGENS: Da Sie damit beginnen Ihren Kunden aufzurufen, ist die jeweilige Anrede immer personalisiert.

Das heißt, Sie brauchen weder die Anrede noch den Namen einzugeben – das macht das Programm automatisiert.

 

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*